Freitag, 6. Mai 2011

NEU-Anfang

Bis heute habe ich hier auf meinem Blog kaum etwas persönliches über mich Preis gegeben. Ausser das ich Rosa liebe und irgendwie eine "Tussi" bin! :-) Aufgrund der Vorkommnisse der letzten Wochen habe ich mich entschieden dies nun zu ändern und einen "Seelenstriptease" hinzulegen. Möglicherweise werde ich dieses Post irgendwann wieder löschen da ich weiß das es nicht gut ist, solche Sachen im WWW Preis zu geben, aber jetzt, in diesem Moment ist es das was ich machen möchte um einige Dinge für mich selbst zu klären.

Bis vor enem Jahr dachte ich das ich glücklich bin. Glückliche Beziehung, bezaubernde Kinder, erfülltes Leben.... es war alles in Butter. Bis......ja, bis mich das Leben oder die Realität eines Besseren belehrte. Meine Beziehung war (anscheinend) nur für mich glücklich denn ER hat sich sein Glück bei einer anderen geholt. Mein "heiles" Familienleben, meine heile Welt war nichts anderes als eine große Lüge. In dieser Schockphase habe ich mich in Arbeit gestürzt, geseifelt, gewerkelt gemacht und getan um ja nicht zum Denken zu kommen. Ab und zu habe ich meinen Schmerz in Seife verarbeitet (Wounded heart) und mit niemanden darüber gesprochen wie es in mir aussieht. Ich dachte immer:"Irgendwann wirst Du das alles schon verarbeiten!" Aber.....
Ich habe jeden Infekt aufgefangen, mich beim kleinsten Schnupfen wochenlang nicht erholt und mir immer gedacht, das kann ja nicht sein das es mich heuer dauernd erwischt!!!! Anstatt auf die Warnsignale meines Körpers zu hören habe ich mit Gewalt weiter gemacht, getan als ob nichts wäre und die ganze Welt glauben lassen, ich bin gut drauf, es geht mir gut. Bis dann die Geschichte mit meiner Lunge (SLSA) passiert ist.
Und dann war ich ausser Gefecht gesetzt, konnte nichtsmehr machen und wurde mit meinen ganzen Gefühlen, verletztem Stolz und verwundeter Seele konfrontiert. Und da war der Nervenzusammenbruch der an meine Türe klopfte.
Das das nicht passiert ist habe ich 3Menschen zu verdanken. Silvia, die immer da war wenn ich sie brauchte, Inge, die das selbe durchgemacht hat und mich einfach erzählen lies um den Druck von meiner Seele zu nehmen, und Marina, die ganz sicher gespührt hat wie es mir ging, einfach mit mir geredet hat, mein Fels in der Brandung ist und mir ein Stück Alltag gegeben hat.

Viele halbfertige Tauschpakete stehen in meiner Küche und einige Menschen warten darauf diese Sachen zu bekommen. Ich weiß das ich diese Leute enttäuscht habe. Aber ich konnte nichtmehr weitermachen! Ich habe an allem gezweifelt, ob das was ich mache überhaupt einen Sinn hat, ob meine Seifen mich ausfüllen, ob es ein Zeichen war das ich SLSA eingeatmet habe das ich keine Badesachen mehr machen soll, ob es nicht das Beste wäre das alles aufzuhören, aufzugeben.....und dann hat auch noch mein PC zum x-ten Mal den Geist aufgegeben. Noch ein Zeichen das das alles sinnlos ist???

Nein, es ist der Aufruf für mich für einen Neuanfang!

Ich habe meinen PC neu aufsetzen lassen, alles was mich an die Vergangenheit erinnert von der Festplatte gelöscht! Ich habe 3 bezaubernde Wesen zu Hause für die es sich lohnt neu zu starten, weiter zu machen! Ich habe begonnen meine Wohnung umzubauen, nichts soll mehr an früher erinnern. Ich habe mir einen kleinen Garten genommen, ein kleines Stückchen Freiheit! Ich will weiter machen mit Seife sieden, Badesachen produzieren, zu tauschen, aber nurmehr unter Berücksichtigung ALLER Sicherheitsmaßnahmen und mit ganzem Herzen!

Alle die noch auf offene Tauschs warten, ihr bekommt Eure Sachen, versprochen, es kann ein paar Tage dauern, aber ich werde es schaffen!

Nein, ich gebe nicht auf, ich beginne neu! Ich beginne neu zu LEBEN! Und auch meine "Festplatte" wird irgendwann gelöscht sein und nichtsmehr an die Vergangenheit erinnern ausser den schönen Dingen!

Ich danke Euch das ihr bis hierher meinen "Roman" gelesen habt und es hat mir gut getan mir das alles von der Seele zu schreiben. Ich hoffe ihr habt jetzt keine all zu schlechte Meinung von  mir,
                                                                                                                            Eure Tascha !



Kommentare:

claudia mold hat gesagt…

Ach Tascha, warum eine schlechte Meinung? Wenn du wüßtest, dass du mit solchen Problemen nicht alleine da stehst. Sei froh, dass du Menschen hast mit denen du reden kannst, und deinen Kummer teilen kannst. Für mich sind meine ganzen Beschäftigungen schon seit Jahren eine "Flucht". Ich könnte dir einen Roman erzählen. LG Claudia

Stellina hat gesagt…

Liebe Tascha
Mein erster Kommentar ist leider ins Nichts verschwunden, deshalb ein neuer Versuch.

Seit ein paar Wochen komme ich immer wieder sehr gerne auf deine Seite um die tollen Seifen zu bewundern. Es wäre sooo schade, wenn du dieses Hobby aufgeben würdest.
Eine schlechte Meinung werden deine Leser ganz bestimmt nicht haben, im Gegenteil.
Mit deinen Problemen stehst du nicht alleine da, glaub es mir. Du kannst dich glücklich schätzen, dass du so liebe Menschen um dich hast, die dir helfen, wenn es dir schlecht geht, die dir zuhören, wenn du es brauchst. Solche lieben Menschen hat leider nicht jeder.
Ich könnte dir auch einen Roman erzählen.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft für den Weg nach oben, du wirst das schaffen, da bin ich sicher (auch wenn ich dich nicht kenne).
LG Patrizia

Claudia hat gesagt…

Liebe Tascha!
Es tut mir sehr leid, daß dir das alles widerfahren ist. ABer ich denke du bist auf dem richtigen Weg. Deine Kinder werden dir viel Kraft geben und du wirst gestärkt aus dieser Situation hervorgehen.
Ich glaube nicht, daß jemand eine schlechte Meinung hat von dir. Jeder der auf ein Packerl von dir wartet wird sicher kein Problem haben, vor allem wenn er jetzt weiß warum es etwas länger dauert.
Liebe Grüße Claudia (mini69)

Lavarie - Seifen und anderer Wahn hat gesagt…

Liebe Tascha,
irgendwie habe ich mir so etwas geacht seit Deiner wounded Hearts Seife. Ich bin froh, dass Du Du es ansiehst, erkennst, wo es für Dich lang gehen soll und Deinen Weg gehst - auch wenn es zunächst sehr schmerzhaft und erschöpfend ist.

Wenn Du mal raus willst, einen Tapetenwechsel brauchst, gemeinsam Seifeln, wandern, alleine sein oder das Heidelberger Schloss angucken möchtest: hiermit bist Du herzlich eingeladen. Dazu mich zu besuchen oder einfach nur bei uns zu pennen und Deine Ruhe zu haben.

Ganz liebe Grüße, Judith.

Susanne Coors hat gesagt…

Liebe Tascha,
ersteinmal finde ich es bewundernswert mutig, dass du dich mit deinem Problem an die Öffentlichkeit gewagt hast; uns miteinbezogen hast. Das zeigt doch, das du eine starke Frau bist. Ich denke, man trägt am Anfang immer ein kleines bißchen Schuld mit sich und empfindet eine gewisse Peinlichkeit, mag sich anderen nicht mitteilen. Ich find gut das du diesen Schritt überwunden hast und nur noch nach vorne schaust!
Du bist so ein lieber Mensch und keiner der deine Situation kennt, wird enttäuscht sein; und wenn doch, hat er´s nicht besser verdient.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft an den Dingen und Menschen festzuhalten, die dich im Moment glücklich machen. Es kommen wieder bessere Zeiten.

Ganz liebe Grüße
Sanne

TarasWelt hat gesagt…

Liebe Tascha,
leider kommt das in den besten Familien vor. Blöder Spruch, ich weiß und er hilft gar nicht.
Ich wünsche dir viel Kraft, das du aus dem Loch wieder ganz raus kommst und den Schmerz irgendwann vergessen kannst, der dir zugefügt wurde.

Ganz liebe Grüße
Chrissi

Gille hat gesagt…

Liebe Tascha,
meine Vorrednerinnen haben mir schon alles vorweg genommen, aber ich möchte dir nur kurz sagen, das ich durch unsere Tauscherei bzw. deine Art in unseren PN`s gemerkt habe, das du ein verdammt lieber Mensch sein musst.
Wahrscheinlich musste dein Leben so verlaufen, um für dich einzusehen, das du einen Neuanfang brauchst, bei dem ich dir viel Kraft und auch Freude bei deinen neugefundenen Interessen wünsche.
Kopd hoch, du wirst das schaffen, ich habe ebenfalls ähnliches hinter mir und habs auch geschafft, das wirst du auch !!!!

LG,Gille

Postpanamamaxi hat gesagt…

Hallo Tascha,
ich habe immer gern bei Dir mitgelesen. Weil Du tolle Sachen machst und klasse schreibst.
Aber jetzt, mit diesem Post hier, bist Du menschlich geworden. So tolle Seifen wie Du sie machst, kriege ich nicht hin.

Aber diese Schei**, die Du durchgemacht hast, einschließlich des vor-sich-selbst-flüchtens in noch stressigen Aktionismus, das kenne ich gut. Deine Offenheit macht Dich menschlich für mich.

Manchmal hilft tatsächlich ein Neuanfang, und komischerweise findet fast jeder erst dann den Weg dorthin, nachdem man einmal so richtig den Boden unter den Füßen verloren hat.

Wenn man aus großer Höhe ins Wasser fällt, dann ist es wenig sinnvoll, sich gegen die Kräfte aufzulehnen und nach oben zu kämpfen. Man erschöpft zu schnell dabei.
Es ist besser, den Schwung des Falls wirken zu lassen, bis man den Boden berührt, um sich dann vom festen Boden Richtung Oberfläche abzustoßen!

Und das machst Du gerade.
Ich wünsche Dir viel Glück beim Neustart. Und Deinen drei wunderbaren Wesen ebenfalls.
Jetzt kann alles gut werden. Anders als geplant, aber trotzdem gut!

Alles Liebe
Postpanamamaxi

Friesenfan hat gesagt…

Ich hab's gerade erst gelesen und ich wünsche Dir für Deinen Neuanfang alles Gute und viel Kraft!
Mit diesen oder ähnlichen Problemen stehst Du nicht alleine da. Auch wir hier haben mit ganz unschönen Dingen zu kämpfen kann ich Dir sagen, die auch familiärer Natur sind - allerdings anders als Deine Probleme. Dass man sich in Hobbys flüchtet kann ich gut nachvollziehen und das ist auch gut so! Ich finde es ganz normal, dass man sich erst einmal einigelt und für sich alleine herumwurschtelt. Alles braucht seine Zeit und ich bin sicher, jetzt ist für Dich die Zeit gekommen. Du hast verstanden, dass eben gar nix' sinnlos ist und dass es sich lohnt für sich und auch andere zu kämpfen und der Welt auch mal ab und an den ausgestreckten Mittelfinger zu zeigen! Gut so! Lass Dich nicht unterkriegen!
Alles Gute für Dich und Deine Kinder und viele Grüße

milena hat gesagt…

Es ist genau auf Tag ein Jahr das ich das gleiche oder fast gleiche miterleben musste,wenn du brauchst jemandem zu reden kannst dich bei mir melden......

Jasmin hat gesagt…

Oh Tascha, dass tut mir total leid... bei mir ist selbiges jetzt etwas über 4 Jahre her...dazu kam eine Krebserkrankung meines Vaters, der Verdacht dazu bei meiner Mutter und das ich meinen Traumjob für den ich gerade einen Festvertrag bekommen sollte, auch aufgeben musste, weil ich wieder in den Norden gezogen bin. Ich weiß heute wirklich nicht mehr, woher ich die ganze Kraft genommen habe....aber...es ist zu schaffen :) und gerade wenn man dann noch drei süße Kiddies hat, hat man doch auch einen großen Sinn im Leben für den es sich lohnt da zu sein.
Wenn möglich macht Ausflüge, gern auch mal ne Nacht auf irgendeinem Hof o.ä. und schaff Dir neue Erinnerungen :) und erfreue uns weiter mit Deinen tollen duftigen Sachen :)))

Ich wünsch Dir von Herzen ganz viel Kraft, auf das bald wieder alles rosiger für Dich aussieht.

Lieben Gruß

Jasmin (Schokolaedchen)